"Wege entstehen dadurch, dass man sie geht"

Dieses Zitat nach Kafka beschreibt meine persönliche Einstellung zum Leben sehr gut. Jede Entscheidung, die wir im Leben treffen, beeinflusst nachfolgende Entscheidungen und jeder Weg, den wir gehen, bringt neue Einblicke, Ansichten und Entscheidungen mit sich, die im Ganzen dem Leben eine besondere Herausforderung und Farbe geben.

Diese Wege sind es auch, die mich dazu motivieren, etwas Neues auszuprobieren.

Im Privaten, wie im Beruflichen, gehe ich gerne Wege, die mir Ideen und Impulse für den Alltag geben.

Meine Interessen sind breit gefächert und doch nah beiander

Daniel Bettermann stellt sich vor

Ich bin als 1980-Geborener ein Kind der Achtziger. Meine Eltern waren politisch interessiert und engagiert, informierten sich über aktuelle Ereignisse und interessierten sich für das Weltgeschehen. Da liegt es nahe, dass in dieser Zeit vor allem der Fall der Mauer 1989 für mich ein wesentliches Schlüsselerlebnis darstellte, welches zu der Zeit fast überall das bestimmende Thema der Zeit war. Und auch mein Interesse an der Politik bereits als sehr junger Mensch weckte.

Die Politik, und das Gebiet der politischen Kommunikation, fasziniert mich seit je her. So lag es später nahe, dass ich auch mein Studium in dieser Richtung absolvierte. Wie funktioniert Politik, welche Interessen wirken an Entscheidungen mit und wie wird auf politischer und gesellschaftlicher Ebene kommuniziert?

Wie kann Politik einfach und überzeugend vermittelt werden? Viele Menschen scheinen politisch desinteressiert zu sein und haben sich scheinbar abgewandt. Insbesondere junge Leute für Politik zu interessieren, ihnen aufzuzeigen, welche Auswirkungen Entscheidungen auf ihr eigenes Leben haben, auch das ist so eine Herausforderung, die ich angenommen habe.

Und ja, Mitgestalten in politischen Parteien ist heutzutage nicht mehr für jeden etwas, aber vor allem junge Menschen interessieren sich für das, was in der Welt passiert. Sei es vor Ort, um für ein gutes und soziales Miteinander einzustehen oder sei es auf globaler Ebene, wenn es um Themen wie nachhaltigen Konsum, Freiheit, Frieden und Klimaschutz geht.

Einbringen statt zuschauen

Als Referent für Social Media bei Promotion Nordhessen 2012
Als Referent für Social Media bei Promotion Nordhessen 2012

Natürlich wollte ich mich auch selbst einbringen und einmischen. So habe ich auf kommunalpolitischer Ebene in einem Stadtteilgremium („Ortsbeirat“) mitgearbeitet sowie mich in der Parteiarbeit engagiert.

Auch hier ist mein Steckenpferd die Vermittlung, die Kommunikation von Politik sowie Planung von Wahlkampfaktionen. So gehört die Planung und Organisation von Veranstaltungen, das Verfassen und Versenden von Pressemeldungen, allgemein die Öffentlichkeitsarbeit, zu meinen Kerntätigkeiten.

Im Rahmen der 1100-Jahrfeier der Stadt Kassel habe ich für den Ortsbeirat Waldau eine Infotafel über den Stadtteil konzipiert und mit der zuständigen Behörde abgestimmt. Bis heute werden Radfahrer entlang der "Entdeckerrunde Kassel" durch zwei solcher Infotafeln kurz über die Besonderheiten des Stadtteils informiert.

 
Erstellt im Rahmen der 1100 Jahrfeier durch das Ortsbeiratsmitglied Daniel Bettermann
Erstellt im Rahmen der 1100 Jahrfeier durch das Ortsbeiratsmitglied Daniel Bettermann

Die Konzeption und Entwicklung von Webseiten zur politischen Kommunikation gehört ganz klar auch zu meinen Steckenpferden. Für die Kasseler Bundestagsabgeordnete Ulrike Gottschalck habe ich so von 2009 an die Entwicklung und Pflege ihres Internetauftritts übernommen. Darüber hinaus wirkte ich an der Gestaltung des Wahlkampfes für die Bundestagswahl 2013 als Mitglied der Lenkungsgruppe mit.

Von 2015 an war ich Büroleiter des Wahlkreisbüros von Ulrike Gottschalck, MdB, bis Ulrike im September 2017 auf eigenen Wunsch aus dem Deutschen Bundestag ausschied. Bis Anfang 2022 habe ich für ihren Nachfolger, den Kasseler SPD-Bundestagsabgeordneten Timon Gremmels gearbeitet. Seit Februar 2022 bin ich nun Referent in der Öffentlichkeitsarbeit beim Landkreis Kassel.

Timon Gremmels MdB
Timon Gremmels MdB
Seit 2022 bin ich beim Landkreis Kassel Referent in der Öffentlichkeitsarbeit und hier direkt an der Schnittstelle Politik und interne / externe Öffentlichkeitarbeit aktiv.

Privates

Werbung Werratal
Als Fotomodel unterwegs für Werratal-Tourismuswerbung - Print, Online
Foto: lopri

Wenn ich mich nicht gerade mit dem KSV Hessen Kassel beschäftige und im Auestadion unterwegs bin, entspanne ich in meiner Freizeit gerne bei einer langen Wanderung durch die Wälder Nordhessens oder bei einem Strandspaziergang an der Nord- oder Ostsee.

Im Urlaub weile ich gerne an der Nordsee

Im Urlaub weilen wir gerne an der Nordsee

Die Ruhe und Abgeschiedenheit der Natur schafft Platz für eigene Gedanken und schärft den Blick nach vorn.

Abendstimmung auf Sylt: Blick über Buhnenreste zum Horizont

Abendstimmung auf Sylt: Blick über Buhnenreste zum Horizont

Bei einer Geocaching-Wanderung - Blickrichtung zum Meißner

Bei einer Geocaching-Wanderung - Blickrichtung zum Meißner

Auch im Wald begegnet man der Herausforderung, neue Wege zu gehen. Wohin führt mich die Wandermarkierung X2? So manch beeindruckender und unbekannter Blick in die Landschaft bietet sich so. Dabei habe ich schon einige Wege entdeckt, die sich zu gehen lohnen.

 

Kind der Achtziger - Networker - Nähe schaffen - Menschen mitnehmen - für eine Idee begeistern

Als Kind der Achtziger trage ich gewisse Styles bis heute wahnsinnig gerne. Das schafft aus meiner Sicht auch heute Vorteile, da sich darüber eine gewisse Nähe und Lockerheit transportieren lässt - gepaart mit einer hohen Authentizität wird so ein Schuh draus.

Sneakerfan

Apropos Schuh: Den sportlich angehauchten Streetstyle pflege ich nahezu durchgängig bei vielen Anlässen. So bin ich ein riesiger Sneakerfan. Vom ersten Air Force 1, Air Max 1, Superstar oder Continental sowie diversen Chucks haben all diese alltime-classics bis heute einen festeb Platz in unserem Schuhregal und natürlich auch an meinen Füßen ;-)

Bei vielen Gelegenheiten bevorzuge ich einen frischen und doch dezenten Casuallook. Auch aus Prinzip, baut dieser Look Distanz ab und schafft Nähe. Da ich ein Freund flacher Hierarchien und eines wertschätzenden Umgangs bin, trägt auch der eigene Stil zum gelingenen Miteinander bei. Auch eine Kultur des Duzens, wie es etwa im Sport sowieso üblich ist, kann das spielerisch bewirken. Und die Wahl der Kleidung - auch heute noch - kann entweder Nähe oder Distanz schaffen. Wichtig bei alledem ist aber, dass man seinen eigenen Stil findet und kultiviert. Davon bin ich fest überzeugt.

© dabe.de
Datum des Ausdrucks: 19.05.2024